Impfungen Bali – Tollwut, Malaria, Dengue Fieber   Recently updated !


Impfungen für Bali planen für einen entspannten Urlaub auf Bali: Man sollte auf jeden Fall die in Deutschland gängigen Standardimpfungen nach Empfehlung der ständigen Impf-Kommision des Robert Koch Instituts auf dem aktuellen Stand haben bzw. auffrischen, was schon mal eine gute Basis ist. Da die medizinische Versorgung auf Bali schlecht ist sollte man es lieber nicht darauf ankommen lasse und einen guten Schutz im Voraus planen, und zwar rechtzeitig da Impfen Zeit braucht. Bitte sprechen Sie unbedingt mit einem Tropenmediziner vor der Reise über die möglichen Risiken und empfohlenen Bali Impfungen, wir geben hier nur unsere Erfahrungen wieder und ersetzten keinen Arztbesuch – diese Verantwortung muss jeder selbst übernehmen. Empfohlen als Grundprophylaxe, aber nicht vorgeschrieben, sind die folgenden Impfungen für Bali:

Empfehlung Impfungen Bali

  • Diphtherie (Bräune)
  • Tetanus (Wundstarrkrampf)
  • Pertussis (Keuchhusten)
  • ggf. auch gegen Polio (Kinderlähmung)
  • Mumps, Masern, Röteln (MMR)
  • Influenza (Grippe)
  • Hepatitis A

Längerer Aufenthalt und persönliche Bedürfnisse:

  • Hepatitis B
  • Tollwut
  • Typhus
  • Japanische Encephalitis
Impfungen Bali - Tollwut Dengue Fieber Malaria

Impfungen Bali

Tollwut, eine sinnvolle Bali Impfung oder nicht?

Tollwut ist nach wie vor ein großes Problem auf Bali. Die Regierung hatte es sich zum Ziel gemacht Tollwut bis 2012 auszurotten. Das Vorhaben ist gescheitert. Immer noch gibt es durch die vor allem zahlreichen Hunde viele Tollwutinfektionen. Unbehandelt führt Tollwut in über 99% der Fälle zum Tod. Eine Impfung macht nicht immun sondern verschafft lediglich Zeit. Also auch wer geimpft ist muss auf jeden Fall sofort einen Arzt aufsuchen und sich behandeln lassen! Eine Tollwutimpfung ist relativ teuer und besteht aus 3 Impfungen- fangen Sie deswegen früh genug mit dem Impfen an! Einige Krankenkassen übernehmen eine Tollwut Impfung.

Der Biss oder die Kratzwunde eines potentiell tollwütigen Tieres wie einem Affen, Hund, oder einer Fledermaus, ist immer ein zwingender Grund, die Reise sofort zu beenden, ob man nun gegen Tollwut geimpft ist, oder nicht, denn man muss das nächste Krankenhaus umgehend aufsuchen.

Impfungen Bali

Impfungen Bali auch nützlich beim Essen

Malaria und Dengue Fieber auf Bali

Impfungen für Bali sind ein wichtiges Thema, aber wir möchten an der Stelle noch darauf hinweisen, dass es für die folgenden zwei mückenübertragenden Krankheiten keinen Impfstoff gibt.

Anzeige

Malaria

Malaria kommt auf Bali laut dem Auswärtigen Amt selten bis gar nicht vor. Da viele die nach Bali reisen auch die Gili Inseln besuchen, müssen Sie sich im Klaren sein, dass diese zu Lombok gehören und es dort ein gewisses Malariarisiko gibt! Informieren Sie sich unbedingt bei Ihrem Arzt und im Tropeninstitut welche Maßnahmen am Besten sind. Die Anopheles Mücke überträgt Malaria und ist vor allem während der Dämmerung und Nacht aktiv. Lange Kleidung, Repellent und ein Moskitonetzt gehören zu einem guten Mückenschutz und sind die beste Vorsorge gegen Malaria.

Dengue Fieber

Dengue Fieber ist eine Viruserkrankung die durch die Aedes aegypti Mücke übertragen wird. Gegen Dengue Fieber gibt es keine ursächliche Behandlung und auch keine Impfung. Da die Mücke tagaktiv ist hilft auch ein Moskitonetz nicht viel. Der beste Schutz ist also Auftragen von Repellent unter Tags und das Tragen von langer Kleidung. Lesen Sie mehr zu Mückenschutz in den Tropen

Affenwald Ubud Monkey Forest

Auch von Tieren geht Gefahr aus, vor allem Tollwut auf Bali ist ein Problem (Affen und Hunde)

Hygiene

Durch Hygienemaßnahmen lassen sich Durchfallerkrankungen oft vermeiden. Wasser nur aus sicherer Quelle trinken (kein Leitungswasser, wenn möglich auch nicht zum Zähneputzen), so oft wie möglich die Hände waschen oder mit einem Spray desinfizieren. Eiswürfel sollten keine Problem sein da diese aus gefiltertem Wasser gemacht werden. Wer einen Typhus Impfstoff bekommen hat und gegen Hepatitis A immunisiert wurde hat schon mal den Vorteil wenigstens gegen ein paar der Keime aus dem Essen und Trinkwasser immun zu sein.

Unser Fazit zu Bali Impfungen

Ganz einfach gesagt empfehlen wir persönlich aufgrund der schlechten medizinischen Versorgung vollständige Impfungen für Bali. Wenn man die Grundprophylaxen alle hat muss man meist nur Hepatitis A/B, Japanische Enzephalitis, und Tollwut machen. Das kostet zwar eine Stange Geld, aber einige der Impfungen halten länger und sind demnach auch für die nächste Reise gut investiert. Sprechen Sie einfach frühzeitig (ein paar Monate) vor der Reise mit einem Tropenmediziner und machen sie einen Plan damit sie alle Bali Impfungen beisammen haben wenn die Reise los geht. Es gibt bisher noch keine Regelung, welche Kosten der Vorsorge von den Krankenkassen übernommen werden, weswegen die Erstattung von Reiseimpfungen eine rein freiwillige Leistung ist, eventuell rentiert es sich die Krankenkasse zu wechseln. Zudem planen Sie einfach guten Mückenschutz mit ein um japanischer Enzephalitis erst gar keine großen Chancen zu lassen und gleichzeitig gegen Malaria und Dengue vorzubeugen.

→ zur Bali Reisen Startseite

→ zurück zu Reisetipps und Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.