Kuta


Kuta Beach Bali

Kuta Beach

Kuta ist das größte Touristenzentrum Balis. Es liegt direkt nördlich vom einzigen Flughafen auf Bali (Flughafen Denpasar), und viele Urlauber fahren auf Grund dieser Nähe nach Ihrem Anflug direkt nach Kuta. Hier ist der Tourismusmotor voll am Laufen – Unterkünfte von einfach bis luxuriös, viele Restaurants inklusive internationales Fastfood, trendige Bars, Clubs, billige Souvenirshops und exklusive Geschäfte, ein langer Strand und gute Surfbedingungen für Anfänger ziehen eher ein junges und feierfreudiges Publikum an.

Das Straßengeflecht ist verwirrend, der Verkehr ist laut, genau wie das Partyvolk und die Musik aus den Bars und Clubs. Wer feiern will ist hier richtig, wer  Ruhe will sollte nach Legian, Seminyak oder Sanur fahren um erst einmal auf Bali „anzukommen“. Leider ist es mit dem Müll in letzer Zeit immer schlimmer geworden. Der Kuta Beach wird vor allem während der jährlichen Monsunzeit von viel Müll heimgesucht, wenn starke Meeresströmungen Strandgut anspülen. Die Abfälle stammten nicht unbedingt von den in Kuta und Umgebung, sondern sind auch auf die steigende Plastikmüll-Belastung der Ozeane zurück zu führen. 2017 hat Indonesien einen Recyclingplan aufgestellt, wobei bis zu 70% des Plastik recyclet werden soll – bis zum Jahre 2025.

Kuta Beach

Der Kuta Beach ist der lebhafteste Strand in Bali. Nicht wenige Gäste verbringen den Tag mit Ausschlafen (nach der vorigen Partynacht) und versuchen sich später am Strand beim Surfen oder beobachten einfach das Treiben am Kuta Beach bevor sie sich an einer Strandbar wieder auf den Abend einstimmen.

Der Strand von Kuta selbst ist in Ordnung. Ein heller Sandstrand, relativ wenig Schatten und teilweise verschmutztes Wasser, es gibt schönere Strände auf Bali. Mittlerweile sorgen Aufräumtrupps für die Müllbeseitigung am Strand. Zum Surfen lernen eignet sich der Kuta Beach gut, die Wellen sind meist nicht zu groß und es handelt sich um einen „beach break“ (sandiger Untergrund- viele Surfspots auf Bali haben Felsen oder ein Riff als Untergrund).

Zum Schwimmen gilt das selbe wie fast überall für Bali: die Strömungen können lebensgefährlich sein! Hier gibt es aber mit Flaggen gekennzeichnete Strandabschnitte an denen man Schwimmen kann. Trotzdem Vorsicht!

Anreise nach Kuta

Vom Flughafen in Denpasar sind es nur ein paar Kilometer nach Kuta.

  • Fahrpreis ca. 6 USD
  • Fahrzeit je nach Verkehr 15-30 Minuten.
  • Weiterreise Nord/Süd: Von hier aus kommt man per Taxi, Bus oder Privatfahrer fast überall hin. Es ist nur ein Katzensprung an die nördlicheren Orte die etwas mehr high-end Hotels und Restaurants bieten (Seminyak), guten Surf versprechen (Canggu), etwas ruhiger sind (Legian). Gen Süden kommt man an die schöne Steilküste, dafür eignet sich ein Transfer, um vor Ort dann einen Roller zu mieten.
  • Weiterreise Zentrum und Osten: Je nach Verkehr kommt man mit dem Auto in 1-2 Stunden nach Ubud im Zentrum,

Am besten hat man schon eine Unterkunft reserviert (Kuta Hotel Tipps weiter untern), um nicht von den Fahrern gedrängt zu werden ein Hotel zu nehmen für das sie Provision erhalten. Auch den Fahrpreis vorher fest ausmachen und nicht zu viel bezahlen, viele Fahrer versuchen die Unerfahrenheit der Neuankömmlinge (oder die 15h Flug die man in den Knochen hat) schamlos auszunutzen und verlangen ein Vielfaches des eigentlichen Fahrpreises. Wer keine Lust auf Organisationsstress schon am Flughafen hat,  kann oft von der gebuchten Unterkunft einen Abholservice buchen, der meist etwas mehr kostet (ca. 10 USD).

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Kuta

  • Eine tragische Sehenswürdigkeit in Kuta: Ground Zero Monument – Gendenkmonument, die an die Terroranschläge 2002 erinnert
  • Für Kids der Renner: Das Waterbom Bali, ein Freibad mit vielen Rutschen! Kann einen ganzen Tag füllen und ist selten komplett überlaufen.
  • Surfen am Kuta Beach- ideal für Anfänger (→ mehr zu Surfen auf Bali). Es handelt sich wie gesagt nicht um ein Riff, sondern um einen Beachbrake, weswegen man sich weniger leicht verletzt. Die Wellen sind hier oft klein-mittel, deswegen gut zum Surfen Lernen. Zusätzlich auch Kite- und Windsurfen möglich.
  • Shoppen, Essen und Feiern kann man hier hervorragend. Es gibt zahlreiche Clubs, Diskos, Bars und Restaurants in denen man Party machen kann.

Vorsicht vor billigem Alkohol der nicht aus originalen Flaschen kommt, es gibt immer wieder Vergiftungen mit gepanschten Drinks.

  • Private Touren als (Halb-)Tagesausflüge zu vielen Interessanten Orten in der Umgebung (siehe nächster Absatz).

Touren in die Umgebung

Wie in den meisten touristischen Orten auf Bali wartet eine Heerschar an privaten Fahrern darauf die Menschen zu den Sehenswürdigkeiten in die Umgebung zu fahren. Entlang der Ostküste gibt es einiges zu entdecken, was im Rahmen einer Halbtagestour oder Tagestour (oder sogar Mehrtagestour) erlebt werden kann.

Klassiker sind der Tanah Lot Temple, die Coffee Farmen im Landesinneren, der Kintamani Vulkan, oder die Tegalalang Reisterrassen. Oder aber Touren zu den Wasserfällen, BBQ-Dinner-Touren, Radfahren, Schnorcheln, Tempel – alles geht recht günstig mit Privatfahrer oder von kleinen lokalen Unternehmen organisiert. Einfach in der Unterkunft fragen oder auf tripadvisor umsehen.

Die Fahrer, die gleichzeitig Guides sind, werden meist für einem Festpreis bezahlt. Über mehrere Tage können die Fahrer schnell mal wechseln. Trotzdem ist es sehr ratsam sich im Vorfeld einen guten Fahrer zu suchen der einem sympathisch ist, und der gut Englisch kann, wenn man sich selbst eine kleine Tour zusammenstellen will.

Hotels in Kuta

Wer etwas Nachtruhe will sollte weg von der großen Hauptstraße und den großen Bars und Clubs. Taxifahrten sind günstig, man kann sich für 1-2 USD zum Strand oder ins Nachtleben fahren lassen falls man in Kuta etwas außerhalb des Trubels wohnt.

  1. Das Febris Hotel And Spa* ist nicht zu teuer, sauber und gleich in der Nähe des Shoppingviertels von Kuta.
  2. The Sandi Phala* ist ein wunderbares 5 Sterne Hotel mit gutem Konzept- viele Kleinigkeiten inklusive.
  3. The Pavilion Hotel* hat ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis. Mit Pool.
  4. Der Pondok DenAyu Homestay* ist einer von vielen Homestays in Kuta. Etwas in die Jahre gekommen aber vom Preis unschlagbar!
  5. Das große Angebot selber vergleichen und weitere Hotels* in Kuta finden..

→ zur Bali Karte mit den Sehenswürdigkeiten

→ zur Startseite

Anzeige