Kuta


Kuta Beach Bali

Kuta Beach

Kuta ist das größte Touristenzentrum Balis. Es liegt direkt nördlich vom einzigen Flughafen auf Bali (Flughafen Denpasar) und viele Urlauber fahren aufgrund dieser Nähe nach ihrer Ankunft direkt nach Kuta. Hier ist der Tourismusmotor voll am Laufen – Unterkünfte von einfach bis luxuriös, viele Restaurants inklusive internationalem Fastfood, trendigen Bars sowie Clubs, billigen Souvenirshops und exklusiven Geschäfte. Natürlich fehlt auch ein langer Strand nicht, der mit guten Surfbedingungen für Anfänger vor allem junges und feierfreudiges Publikum anzieht.

Das Straßengeflecht ist verwirrend, der Verkehr ist laut, genau wie das Partyvolk und die Musik aus den Bars und Clubs. Wer feiern will, ist hier richtig. Wer Ruhe will, sollte nach Legian, Seminyak oder Sanur fahren um erstmal richtig auf Bali „anzukommen“. Leider wird es mit dem Müll in letzter Zeit immer schlimmer. Der Kuta Beach wird vor allem während der jährlichen Monsunzeit von viel Müll heimgesucht, wenn starke Meeresströmungen Strandgut anspülen. Die Abfälle stammen nicht nur von Kuta und Umgebung, sondern sind auch auf die steigende Plastikmüll-Belastung der Ozeane zurückzuführen. 2017 hat Indonesien einen Recyclingplan aufgestellt, wobei bis zu 70% des Plastik bis zum Jahr 2025 recycelt werden sollen.

Kuta Beach

Der Kuta Beach ist der lebhafteste Strand in Bali. Nicht wenige Gäste verbringen den Tag mit Ausschlafen (nach der vorigen Partynacht) und versuchen sich später am Strand beim Surfen oder beobachten einfach das Treiben am Kuta Beach, bevor sie sich an einer Strandbar wieder auf den Abend einstimmen.

Der Strand von Kuta selbst ist in Ordnung. Ein heller Sandstrand, relativ wenig Schatten und teilweise verschmutztes Wasser, es gibt schönere Strände auf Bali. Mittlerweile sorgen Aufräumtrupps für die Müllbeseitigung am Strand. Zum Surfen lernen eignet sich der Kuta Beach gut, die Wellen sind meist nicht zu groß und es handelt sich um einen „beach break“ (sandiger Untergrund – viele Surfspots auf Bali haben Felsen oder ein Riff als Untergrund).

Beim Schwimmen gilt dasselbe wie fast überall für Bali: Die Strömungen können lebensgefährlich sein! Hier gibt es aber mit Flaggen gekennzeichnete Strandabschnitte, an denen Schwimmen erlaubt ist. Trotzdem Vorsicht!

Anreise nach Kuta

Vom Flughafen in Denpasar sind es nur ein paar Kilometer nach Kuta.

  • Fahrpreis ca. 5 Euro
  • Fahrzeit je nach Verkehr 15 bis 30 Minuten.
  • Weiterreise Nord/Süd: Von hier aus kommt man per Taxi, Bus oder Privatfahrer fast überall hin. Es ist nur ein Katzensprung an die nördlichen Orte, die mehr Luxushotels und Restaurants bieten (Seminyak), guten Surf versprechen (Canggu), etwas ruhiger sind (Legian). Gen Süden kommt man an die schöne Steilküste, dafür eignet sich ein Transfer, um vor Ort dann einen Roller zu mieten.
  • Weiterreise Zentrum und Osten: Je nach Verkehr kommt man mit dem Auto in 1 bis 2 Stunden nach Ubud, um das im Osten gelegene Sanur zu erreichen, dauert es etwa 45 Minuten.

Am besten hat man schon eine Unterkunft reserviert (Kuta Hotel Tipps weiter unten), um nicht von den Fahrern gedrängt zu werden ein Hotel zu nehmen, für das sie Provision erhalten. Auch den Fahrpreis vorher fest ausmachen und nicht zu viel bezahlen, denn viele Fahrer versuchen die Unerfahrenheit der Neuankömmlinge oder die 15 Stunden Flug, die man in den Knochen hat, schamlos auszunutzen und verlangen ein Vielfaches des eigentlichen Fahrpreises. Wer keine Lust auf Organisationsstress schon am Flughafen hat, kann oft von der gebuchten Unterkunft einen Abholservice buchen, der meist etwas mehr kostet (ca. 8 Euro). Clever ist auch, die App Grab oder Gojek zu benutzen, da man sich mit dieser viel Stress sparen kann. Dazu braucht man aber eine lokale Simkarte.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Kuta

  • Shoppen, Essen und Feiern kann man hier hervorragend. Es gibt zahlreiche Clubs, Discos, Bars und Restaurants, in denen man sogar direkt nach dem Essen Party machen kann. Hier seien zu nennen Sky Garden oder das neu eröffnete LXXI, aber im Grunde jede Bar entlang der Legian Street. Dazu weiter unten Genaueres.
  • Eine tragische Sehenswürdigkeit in Kuta: Ground Zero Monument – Gedenkmonument, das an den Terroranschlag von 2002 erinnert
  • Für Kids der Renner: Das Waterbom Bali, ein Freibad mit vielen Rutschen! Kann einen ganzen Tag füllen und ist selten komplett überlaufen.
  • Surfen am Kuta Beach – ideal für Anfänger (→ mehr zu Surfen auf Bali). Es handelt sich wie gesagt nicht um ein Riff, sondern um einen Beachbrake, weswegen man sich weniger leicht verletzt. Die Wellen fallen hier oft klein bis mittelgroß aus und sind deswegen gut zum Surfen Lernen geeignet. Zusätzlich ist auch Kite- und Windsurfen möglich.
  • Private Touren als (Halb-)Tagesausflüge zu vielen interessanten Orten in der Umgebung (siehe nächster Absatz).

Vorsicht vor billigem Alkohol, der nicht aus originalen Flaschen kommt, es gibt immer wieder Vergiftungen mit gepanschten Drinks.

Touren in die Umgebung

Wie in den meisten touristischen Orten auf Bali wartet eine Heerschar an privaten Fahrern darauf, die Menschen zu den Sehenswürdigkeiten in die Umgebung zu fahren. Entlang der Ostküste und Westküste gibt es einiges zu entdecken, was im Rahmen einer Halbtagestour oder Tagestour (oder sogar Mehrtagestour) erlebt werden kann.

Klassiker sind der Tanah Lot Temple, die Coffee Farmen im Landesinneren, der Kintamani Vulkan, oder die Tegalalang Reisterrassen. Oder aber Touren zu den Wasserfällen, BBQ-Dinner-Touren, Radfahren, Schnorcheln, Tempel – alles geht recht günstig mit Privatfahrer oder von kleinen lokalen Unternehmen organisiert. Einfach in der Unterkunft fragen oder auf tripadvisor.de umsehen.

Die Fahrer, die gleichzeitig Guides sind, werden meist für einen Festpreis bezahlt. Über mehrere Tage können die Fahrer schnell mal wechseln. Trotzdem ist es sehr ratsam, sich im Vorfeld einen guten Fahrer zu suchen, der einem sympathisch ist und der gut Englisch kann, wenn man sich selbst eine kleine Tour zusammenstellen will.

Essen und Trinken in Kuta

In Kuta gibt es massig tolle und gute Restaurants und Warungs, genauso aber auch Orte, an denen man sein Essen lieber nicht bestellen sollte oder wo man von unfreundlichem Personal bedient wird. Das muss nicht sein. Deshalb hier ein paar Tipps:

Warung Mina ist nicht wirklich ein Warung, vielmehr ein Restaurant (Preise, Größe, Menü) mit super fröhlichen Angestellten, die zur lauten Musik tanzen und vorbeilaufende Passanten auf liebe Weise einladen, hier zu essen. Essen und Stimmung zaubern ein Lächeln aufs Gesicht. Sehr leckerer Erdbeersaft!

Who´s the Daddy? Ein kleiner Laden, der Hot Dogs und Burger zubereitet. Wer also mal etwas Abwechslung zum lokalen Nasi Goreng benötigt, findet dort herzhaftes Essen

Mama´s German Restaurant bietet, wie der Name schon sagt, deutsches Essen an, von Sauerkraut bis Schweinshaxe. Wer sich länger in Bali aufhält und/oder die deutsche Küche vermisst, wird hier sehr wahrscheinlich früher oder später mal vorbeischauen.

ACHTUNG GEHEIMTIPP! Das Perama d&d Café findet man nur, indem man darüber zufällig stolpert oder es direkt bei Google Maps sucht. Eine unscheinbare Eingangstür, doch dahinter verbirgt sich ein kleines Paradies aus Pflanzen, mehreren Etagen und verwinkelten Treppen und Leitern. Die Gerichte sind unglaublich lecker, die frisch zubereiteten Säfte (Mango, Ananas, Erdbeere und mehr) zergehen einem auf der Zunge und die Umgebung lädt trotz der zentralen Lage zu Entspannung ein. Das Café bietet auch Frühstück an. Wer

Feiern in Kuta

Mal abgesehen vom individuellen Musikgeschmack eines jeden Urlaubers lassen sich trotzdem ein paar Favoriten finden. Zuerst natürlich der Sky Garden, der direkt an der Legian Street mit mehreren Dancefloors nahezu jeden Partygänger zufriedenstellen kann. Doch darüber hinaus gibt es hier auch ein Restaurant, das jeden Tag ein anderes All-You-Can-Eat Spezial anbietet. Ob sich ein voller Bauch mit lauten Beats und wilden Tanzschritten verträgt, darf jeder für sich selbst entscheiden. Der Eintritt ist sehr teuer, die Drinks auch. Zudem gibt es einen Dresscode (keine Flip-Flops, Tanktops oder kurzen Hosen).

Der Engine Room, der direkt gegenüber vom Sky Garden liegt, bietet zwei Tanzflächen, auf denen meistens RnB und Hip Hop läuft. Wer sich entscheidet, dort feiern zu gehen, erhält am Eingang einen Voucher, um Getränke billiger zu bekommen. Eintritt frei.

Ein im März 2018 eröffneter Club ist LXXI, der ebenfalls direkt an der Legian Street liegt und mit einer riesigen LED-Werbetafel auf sich aufmerksam macht. Der Eintritt ist frei. Es lohnt sich definitiv, mal vorbeizuschauen, denn es gibt nicht nur einen top ausgestatteten Dancefloor mit neuester Lichttechnik und nette Angestellte, die sich um wirklich gut um die Gäste kümmern, sondern auch eine gemütliche Dachetage mit Pool, Jacuzzi und entspannter musikalischer Begleitung.

Neben den drei vorgestellten Clubs gibt es massenweise mehr entlang der Legian Street. Jede Bar spielt laute, tanzbare Musik und bietet spezielle Angebote, sodass für wirklich jeden etwas dabei ist.

Wer sich übrigens mal anders abschießen möchte als mit Alkohol, der kann sich in die Riesenschleuder 5GX Bali direkt am Sky Garden setzen und sich gen Himmel katapultieren lassen.

Hotels in Kuta

Wer etwas Nachtruhe will, sollte weg von der großen Hauptstraße und den großen Bars und Clubs. Taxifahrten sind günstig, man kann sich für 1-2 USD zum Strand oder ins Nachtleben fahren lassen, falls man in Kuta etwas außerhalb des Trubels wohnt.

  1. Das Febris Hotel And Spa* ist nicht zu teuer, sauber und gleich in der Nähe des Shoppingviertels von Kuta.
  2. The Sandi Phala* ist ein wunderbares 5 Sterne Hotel mit gutem Konzept – viele Kleinigkeiten sind inklusive.
  3. The Pavilion Hotel* hat ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis. Mit Pool.
  4. Das Pondok DenAyu Homestay* ist eines von vielen Homestays in Kuta. Etwas in die Jahre gekommen, aber vom Preis unschlagbar!
  5. Ein sehr zu empfehlendes Partyhostel (für die Feierwütigen) mit Pfannkuchen-Flatrate ist das Celebbest Hostel* in einer Seitenstraße gelegen, mit Pool und Live-Musik am Abend. Der Preis kann nicht besser sein!
  6. Das M Boutique Hostel* ist ebenfalls ein preiswertes Hostel direkt an der Legian Street, überzeugt mit Sauberkeit, Roller-Mietservice und Dachterrasse, die man meistens für sich allein hat. Nur das Frühstück kann nicht so ganz überzeugen.

Das große Angebot selber vergleichen und weitere Hotels* in Kuta finden.


zur Bali Karte mit den Sehenswürdigkeiten

→ zur Startseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.