Bali Währung 5   Recently updated !


Währung auf Bali ist die Indonesische Rupiah (IDR). Die Indonesische Rupiah, internationale Abkürzung IDR, ist das Zahlungsmittel auf Indonesien und somit auch das Zahlungsmittel auf der Insel Bali. Die Rupiah ist seit 1949 die international anerkannte Bali Währung. Seit einigen Jahren ist im Gespräch ob man nicht einmal ein paar „Nullen“ der Scheine zu streichen, dieses Vorhaben ist aber noch nicht durchgesetzt. Neben Rupiah kann man in manchen Fällen mit USD bezahlen (Manche Hotels, teure Tauch- Surfkurse, Visum bei Einreise), doch erhält man hier oft einen schlechten Euro Rupiah Wechselkurs.

Bali Währung Indonesien - die Indonesische Rupiah (IDR)

Bali Währung Indonesische Rupiah (IDR)

Die Indonesische Rupiah gibt es in den folgenden Scheinen und Münzen

  • Banknoten in Werten zu 100, 500, 1000, 2000, 5000, 10000, 20000, 50000 und 100000 Rupiah
  • Münzen in Werten zu 25, 50, 100, 200, 500 und 1000 Rupiah
  • Sen (Unterteilung der Rupiah) ist nicht im Umlauf

Die kleinen Banknoten und Münzen sind praktisch nicht mehr anzutreffen. Auch die Unterteilung der Rupiah in 100 „Sen“ hat eher eine historische Bedeutung für die Bali Währung. Wenn man ein Paar Euro mir Sen bezahlen wollen würde, dann brächte man schon eine Geldkoffer.

Tipps für Geld während der Bali Reise

Geldautomaten (Automated Teller Machines, oder kurz „ATMs“) akzeptieren meist die gängigen Kartenformate wie Visa, Mastercard, Cirrus, Maestro usw. Beachten sie bitte dass bei Abhebung im Ausland eventuell Gebühren anfallen können. Auch sollte man bei Abhebung von ATMs die Karteneinzüge genau unter die Lupe nehmen, da Betrüger diese manipulieren können um an Ihre Kreditkartendaten zu kommen. Achten Sie bei Abhebung größerer Beträge auch auf die angebotenen Geldscheine. Oft gibt es ein recht geringes Tageslimit, falls größere Beträge anstehen sollten Sie sich früh genug mit Geld vom ATM eindecken oder gleich mit Kreditkarte bezahlen. Die IDR ist zwar eine schöne Währung, wenn man aber einmal 100 EUR abhebt und diese in Form von 10000 IDR Scheinen bekommt hat man besser einen kleinen Koffer dabei… Geld lässt sich auch manchmal in Hotels „abheben“. Dabei wird die Kreditkarte belastet, und Sie zahlen ein paar Prozent Gebühren und die anfallend Kreditkartengebühren.

Ausländische Währung gegen Bali Währung

Wechselstuben gibt es genügend. Diese bieten meist bessere Konditionen als Hotels. Am günstigsten ist das Tauschen größerer Scheine da man für diese den Besten Wechselkurs bekommt. Informieren Sie sich unbedingt vorher über alle Gebühren! Vermeiden Sie Geldwechseln bei inoffiziellen Wechselstuben oder auf der Straße. Die Geldausgeber sind so geschickt dass Sie es kaum merken werden wenn Ihnen zu wenig Geld ausgehändigt wird. AUCH wenn der nette Herr das Geld vor Ihren Augen abzählt! Unbedingt selber vor den Augen des Geldwechslers nachzählen und die Rupiah keinen Moment aus den Augen lassen!

Kostenlos Geld abheben im Urlaub

Wer keine Lust hat Travellerschecks zu kaufen, viel Geld mit sich herum zu tragen oder beim Geldwechseln übers Ohr gehauen zu werden nimmt heutzutage die Kreditkarte mit in den Urlaub. Meist kostet aber die Karte selbst eine Gebühr und jedes Abheben am Geldautomaten bis zu 2% des Betrages oder mindestens 5 Euro. Die DKB bietet ein kostenloses Girokonto mit kostenloser Kreditkarte an mit der man auf der ganzen Welt ohne DKB-Gebühren Geld vom Bankautomaten abheben kann! Das spart Geld auf jeder Reise und kann zu Hause auch ganz praktisch sein.
Eröffnen Sie bequem und schnell online ein Konto*und sparen Sie in Zukunft in jedem Urlaub!

 

→ zur Bali Reisen Startseite
→ zurück zu Reisetipps und Informationen

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

5 Gedanken zu “Bali Währung

  • Gisela Heckel

    Betrifft DKB Visa Karte

    Ich habe diese Karte seit 2 Jahren aber leider ist es nicht so wie oben beschrieben. Das Abheben an Geldautomaten z.B. in Thailand kostet auch mit dieser Karte lokale Gebühren. Das ist aber auch in Mexico so gewesen.

    G. Heckel

    • BaliReisen

      Hallo Frau Heckel,
      vielen Dank für die Info! In Mexiko war für uns das Abheben umsonst und wir hatten keine Probleme. Wir haben aber in Thailand auch „lokale“ ATM-Gebühren bezahlen müssen, aber auf Anfrage bei der DKB erstattet bekommen- dafür mussten wir nur den Zeitraum der Reise angeben und die Bank hat die Gebühren gesucht, zusammen gerechnet und erstattet (Jahr 2012). Ansonsten mussten wir weder in Japan, Kambodscha, Bali, Vietnam, Neuseeland, Australien, Belize und allen bereisten europäischen Zielen Gebühr bezahlen.

    • Andre

      Die DKB erstattet die Gebühren, wenn solche im Ausland anfallen. Das steht auch auf der Internetseite. Ich war in Thailand und habe 10x Geld abeghoben und jedes mal 200 Baht Gebühren gezahlt. Eine Mail an die DKB mit Datum und Abhebebetrag und eine Woche später wurden sämtliche Gebühren erstattet.

  • Viktoria Feller

    Hallo Zusammen,
    kann man eigentlich auch hier bei uns einfach bei der Bank/Sparkasse die Fremdwährung bestellen und einfach nach Bali mitnehmen?
    Liebe Grüße